NRC Aktuell

2016 - Wat los im Watt?

Der Leuchtturm Robbenplate im Wurster Arm war das Ziel unserer Tour am Samstag, 27. Juni. Hinter dem Bremerhavener Containerterminal IV zweigt nach Osten der Wurster Arm der Wurster Arm vom Hauptfahrwasser der Weser ab.

Wir sind mit der "Wilhelm Bette" auf dem Watt gegenüber vom Wurster Arm liegen geblieben und haben darauf verzichtet, die schaumgekrönt wütige Weser zu queren. In Böen drückte der Westwind das Wasser mit fünf Windstärken in die Flussmündung. Auf der westlichen Wattenseite waren wir gut aufgehoben. Trotzdem sind wir über eineinhalb Meter hohe Wellenkämme gerudert. Das Motto hieß: Wasserkontakt suchen. Für solche Touren ist in unserem Bootspark nur der D-Vierer "Bette" geeignet. Die hielt sich wie immer souverän, so dass die Tour trotz arger Schaukelei viel Spaß gemacht hat.

 

Hinterm Blexer Bogen war dann wie von Zauberhand alles ruhig. Wir sind in der Abdeckung des Westufers gemütlich zurück zum Bootshaus gefahren.