NRC Aktuell

2012 - Strohauser Plate: Pressebericht

Aus der Kreiszeitung Wesermarsch

Nordenham. Zum dritten Mal in Folge hat eine Mannschaft aus Altwarmbüchen bei Hannover die Regatta Rund um die Strohauser Plate  gewonnen, die der Nordenhamer Ruderclub alljährlich veranstaltet. Der Vierer mit Steuermann  legte die 27 Kilometer lange Strecke in 1:53,53 Stunden zurück, einer beachtlichen Zeit.

Teiln ehmer der Fahrt um die Strohauser PlateStart zur "Plate 2012"

An den Start gingen sechs Vierer mit Steuerermann und ein Dreier mit Steuermann aus Bremerhaven.  Das zweitschnellste Boot war eine Startgemeinschaft  vom Bremer Ruderverein von 1882 und dem Oldenburger Ruderverein, die 1:55,32 Stunden benötigte. Platz drei  belegte Altwarmbüchen II (1:56,18), Platz vier der Dreier aus Bremerhaven (2:11,44), Platz fünf die Männer des Nordenahemr Ruderclubs mit Olaf Rodenburger; Peter Möller, Holger Hafemann, Leenert Cornelius und Christoph Heilscher (2:24,41), Platz sechs ein Team aus Hildesheim  mit Sibel Wittje aus Nordenham am Steuer (2:27,05) und Platz sieben das Frauenteam des NRC mit Antje Müller, Ingrid Menke, Rosina Pottkamp, Marie-Louise Gericke und Anne-Sophie Endres (2:32,22).

Bootstaufe 2012Taufe der neuen Boote

Die Regatta ist alljährlich der Höhepunkt im Vereinsleben des  NRC. Nach dem Rennen genossen die Ruderer und ihre Besucher unter anderem selbst gebackenen Chören und lauschten dem Nordenhamer Shantychor. Zudem wurden zwei neue Boote getauft, ein Renneiner und ein Rrennzweier. Die Boote tragen die Namen zweier Förder des Vereins, „Werner Hofmann“ und „Horst Gerhards“.

Werner und Waltraut Hofmann haben über ihre Stiftung wesentlich dazu beigetragen, den neuen Anleger des NRC zu finanzieren. Der 2010 verstorbene Horst Gerhards war selbst über Jahrzehnte aktiver Ruderer des NRC und hat dem Verein immer wieder finanziell unter die Arme gegriffen. (kzw)